Ausstattung

Unabhängige Prüfung durch eigenes Equipment.

Ausstattung

Unabhängige Prüfung
durch eigenes Equipment.

Anlagentechnik

Unsere Laborausstattung für die Herstellung und den Test von Werkstoffprobekörpern umfasst mehrere Anlagen.
Das Herzstück bildet die Universal-Prüfmaschine Zwick Z250, zu deren Ausstattung u. a. alle Vorrichtungen für die mechanische Prüfung von Verbundwerkstoffen nach den weltweit gängigen Normen gehören.

Datron M75 (3-Achs-CNC-Fräse)

  • Bearbeitungsraum [mm]: 520 (X) / 520 (Y) / 240 (Z)
  • Tischlast: 120 kg
  • geeignet für Aluminium, Composite und Kunststoffe
  • Minimalmengenkühlung auf Ethanolbasis (Aluminiumbearbeitung)
  • Spanntischarten: Vakuum und Nuten
  • Höchste Präzision durch werkstoffabhängigen Einsatz von Qualitäts-werkzeugen
Voriger
Nächster

Binder M400 (Laborofen)

  • Abmessung Innenraum [mm]: 800 (H) / 1000 (B) / 510 (T)
  • Gesamtbelastung: 90 kg
  • Temperaturbereich: 0-300 °C
  • Temperaturabweichung bei 150 °C [± K]: 1,5
  • Homogenes Temperieren durch Vorwärmkammertechnologie
  • Programmierbare/Programmgesteuerte Lüfterdrehzahl und Luftklappe
Voriger
Nächster

Zwick Z250 (Allround-Prüfmaschine)

  • Prüfkraft: max. 250 kN
    Kraftaufnehmer 1 kN; 10 kN und 250 kN
  • Messsystem: Viertel- und Halbbrücke (4 separate Kanäle)
  • Klimakammer: -80 °C bis +250 °C
  • Durchführung von mehr als 500 Prüfnormen
  • Hochpräzise Videoaufnahme je Testverlauf für valide Dokumentation
  • Prüfvorrichtungen der Fa. Zwick, Wyoming Test Fixtures Inc., etc. für alle Standardprüfungen von Faserverbundwerkstoffen
Voriger
Nächster