Referenzen

Entwicklung und technologische Umsetzung
des weltweit ersten Schienenfahrzeugs in
carbonintensiver Leichtbauweise.

Referenzen

Entwicklung und technologische Umsetzung des weltweit ersten Schienenfahrzeugs in carbonintensiver Leichtbauweise. ​

CETROVO-Projekt

CETROVO heißt der weltweit erste Metro-Leichtbauzug, der fast vollständig aus CFK-Komponenten besteht.

Für das im Auftrag des weltgrößten Schienenfahrzeugherstellers CRRC entwickelte Fahrzeug realisierte das Team der CG Rail GmbH die wesentlichen Module Frontkabine, Wagenkasten, Unterflurverkleidung und Drehgestellrahmen unter Verwendung von Faserverbundmaterialien. Das innovative Leichtbaukonzept ermöglicht Massereduzierungen von mehr als 30 Prozent und trägt zu einem ressourceneffizienten sowie leistungsfähigen öffentlichen Nahverkehr bei.

CFK-Frontkabine
  • Innovatives Leichtbaudesign mit ultra-großen CFK-Strukturen
  • Reduzierte Anzahl an Einzelteilen bei gleichzeitig hoher Funktionsintegration
  • Modernes Kabinendesign mit vollständiger Trennung zwischen Kabine und Wagenkasten ohne durchgehenden Unterrahmen
  • Massereduzierung von über 30 Prozent im Vergleich zur Metall-Bauweise

CFK-Wagenkasten

  • Weltweit erster Wagenkasten mit einem über 70-prozentigen Anteil an
    CFK-Strukturen
  • Reduzierte Anzahl an Einzelteilen bei gleichzeitig hoher Funktionsintegration
  • Modernes Kabinendesign mit vollständiger Trennung zwischen Kabine und Wagenkasten ohne durchgehenden Unterrahmen
  • Massereduzierung von über 30 Prozent im Vergleich zur Metall-Bauweise

CFK-Unterflurverkleidung

  • Innovatives Leichtbaudesign mit einem CFK-Anteil von mehr
    als 90 Prozent
  • Hocheffiziente und reproduzierbare Fertigungstechnologien wie Pultrusion von CFK-Profilen
  • Massereduzierung von 30 Prozent gegenüber einer Aluminium-Bauweise

CFK-Drehgestellrahmen

  • Weltweit erster CFK-Drehgestellrahmen in innovativer Differentialbauweise mit Längs- und Querträgern
  • Hocheffiziente Fertigung mittels automatisierter, serienfähiger Technologien, u. a. automatisiertes Preformen durch Flechten und Wickeln
  • Erfolgreicher zyklischer Test nach DIN EN 13749 – über 12 Millionen Lastzyklen bei einem um bis zu 60 Prozent höheren Lastniveau gegenüber der normalen Betriebslast (entspricht einer Lebensdauer von mehr als 33 Jahren)
  • Mehr als 40 Prozent Masseeinsparung gegenüber der herkömmlichen Stahlbauweise
Menü schließen